Immergrün

Bäume in der Malerei: realistisch, weltfremd, symbolisch, auf jeden Fall faszinierend
Beschreibung
Der Baum steht als Symbol für das Leben. Seine Wurzeln reichen tief in die Erde und seine Wipfel berühren den Himmel. In der europäischen Landschaftsmalerei vom 18. bis 20. Jahrhundert entwickelten viele Maler eine besondere Vorliebe für dieses Motiv: Bisweilen war es Spiegel der menschlichen Seele, oder aber Element einer Reallandschaft. Vor den Originalen werden verschiedene Baumbilder analysiert und anschliessend nach alter Maltradition abgezeichnet.

Abb.: Robert Zünd, Sonnige Au, 1856
Zielgruppe
✓ 1.-3.Klasse
✓ 4.-6. Klasse
Dauer
2 Stunden
Kategorie
✓ Kunst
Leitung
Sonja Remensberger
Termine
Mittwoch, Donnerstag, Freitag
Ort
Kunst Museum Winterthur | Reinhart am Stadtgarten
Adresse
Stadthausstrasse 6, 8400 Winterthur
Webseite
https://www.kmw.ch
Bild
Externer Link
Anmeldung