Stillsitzen – Die Anfänge der Fotografie in der Schweiz

Dialogischer Ausstellungsrundgang und alte Fotografie-Techniken selber ausprobieren
Beschreibung
Wie kommt das Bild aufs Blatt? Wie sahen die ersten Fotografien der Schweiz aus? Und warum musste man dafür mehrere Minuten stillsitzen? Beim Ausstellungsrundgang entdecken die Schülerinnen und Schüler Kuriositäten der Anfänge der Fotografie in der Schweiz und lernen, wie analoge Fotografie-Techniken funktionierten. Im praktischen Teil werden eigene fotografische Bilder nach alter Technik erstellt.

Abb.: Emanuel Friedrich Dänzer, Die Tochter des Fotografen, um 1856, Daguerreotypie
Zielgruppe
✓ Zyklus 2
✓ Zyklus 3
✓ Sekundarstufe II
✓ Schulergänzende Betreuung
Dauer
Workshop: 2-2½ Stunden; dialogische Führung: 1 Stunde (empfohlen ab 3. Zyklus)
Leitung
Annina Oliveri, Nadja Aebi oder Christina Schmidt
Termine
Angebot zur Ausstellung «Nach der Natur – Schweizer Fotografie im 19. Jahrhundert» (23.10.2021–30.01.2022)
Besonderes
Einführung für Lehrpersonen am Mittwoch, 27. Oktober 2021, 17.30–18.30 Uhr
Ort
Fotostiftung Schweiz
Adresse
Grüzenstrasse 45, CH-8400 Winterthur
Webseite
https://www.fotostiftung.ch/
Bild
Externe Verknüpfung
Anmeldung