Museumspädagogik

  • A wie Atelier bei Erwin Schatzmann
    Erwin Schatzmann lädt uns in sein Morgenland ein. Fantastische Wesen bevölkern sagenhafte Räume: ein Paradies für Mensch und Tier.
  • A wie Atelier bei Olga Titus
    Bunt, bewegt, manchmal witzig, manchmal berührend schön ist Olga Titus’ Kunst. Offen und nahbar lässt die Künstlerin uns an ihrer Arbeit teilhaben.
  • A wie Atelier bei Theres Liechti
    Trickfilme mit Alltagsgegenständen und von Medienbildern inspirierte Zeichnungen erzählen Geschichten unserer Zeit, mit Tiefe und mit Ironie.
  • A wie Atelier bei Valentin Magaro
    Werdet Teil der Bildwelt von Valentin Magaro und schaut dem Künstler beim Arbeitsprozess über die Schulter!
  • Abenteuer Kunst! Wundernasen aufgepasst! Wir gehen auf Forschungsreise.
    Die Ausstellung ist unser Experimentierfeld: Gemeinsam tauchen wir in die Ausstellung ein, entdecken diese unbekannte Welt und lernen die Kunst darin kennen.
  • Allerneuste Geschichten für Aug und Ohr
    Musik und Kunst! Ein Streicher-Trio des Musikkollegiums Winterthur und die Werke im Museum ermöglichen neue Erfahrungen.
  • Bärenkinder
    Drei Mal Bär: aus Stein, mit eigenem Körper und aus Ton.
  • Begegnung#1
    Die Kinder begegnen dem Museum und seinen Werken. Der Workshop findet in wechselnden Ausstellungen und in der Sammlung statt und behandelt Themen, die Kinder interessieren.
  • Begegnung#2
    Die Jugendlichen begegnen dem Museum und seinen Werken. Der Workshop findet in wechselnden Ausstellungen und in der Sammlung statt und behandelt Themen, die junge Leute interessieren.
  • Besuch im Morgenland
    Das Morgenland lädt ein, die fantastischen Wesen und sagenhaften Gestalten zu entdecken.
  • Claude Monet, der Farbzauberer
    Die legänderen Seerosen - das Leben des berühmten Malers und Farbexperimente im Atelier.
  • Das Schnippelbuch: Autonimie auf A4
    Mit Schere und Leim collagieren wir spontan eigene Flugblätter. Zur Verfügung steht uns das Schnippelbuch, eine riesige Motivsammlung der 80er Jahre.
  • Das Wunder im Schnee – Pieter Bruegel der Ältere
    Wie kommt der Schnee und der Frost ins Bild?
  • Die Magie der Dinge
    Stillleben: täuschend echt und geheimnisvoll.
  • Die Seine bei Eisgang
    Winterlandschaften, Eisschollen, Schneestürme - ein Workshop für die Winterzeit!
  • Farbpalette
    Die Verbindung von Licht und Farbe bis zur der Auflösung des Gegenstandes - abstakte Kunst betrachten und erschaffen.
  • Fellnasen
    Tiere und ihre lebensechte Darstellung im Bild.
  • Fresko? Fresco! – Ich sehe was, was du nicht siehst
    Was haben die Wörter «Fresko» (Technik der Wandmalerei) und «Fresco» (Jugendwort) gemeinsam? Wir haben die passende Werkzeugkiste parat um Bezüge zwischen Kunst und Alltag herzustellen.
  • Frühling, Sommer, Herbst und Winter
    Adolf Dietrichs Garten und die Jahreszeiten
  • Frühlingslied
    Frühlingslied mit allen Sinnen: lauschen, tasten, betrachten, gestalten.
  • Gartenspiele
    Die Villa Flora lädt ein das Haus und den Garten zu erkunden und neu zu bespielen.
  • Geometrische Abstraktion
    Piet Mondrian und Theo van Doesburg: klare Linien, reine Farben - Experimente mit Primärfarben und Geometrie
  • Gerhard Richter – 100 Selbstbildnisse
    Mach es wie Gerhard Richter, erkunde dein eigenes Gesicht mit dem Zeichenstift!
  • Hoher Berg und tiefes Tal
    Landschaften, Gletscher und Gipfel - von Skizzen zu farbigen Bildern
  • Immergrün
    Bäume in der Malerei: realistisch, weltfremd, symbolisch, auf jeden Fall faszinierend
  • Kind mit Apfel
    Die Klasse lernt das Leben des deutschen Künstlers Max Liebermann kennen.
  • Kinderspiele
    Pieter Bruegel gefielen vor fast 600 Jahren ähnliche Spiele wie uns heute. Bewegung kommt auch in unser selber gestaltetes Spiel-Bild.
  • Kreide, Feder und Tinte
    Schreiben mit und ohne Buchstaben
  • Kunst, die dem Wetter trotzt
    Die Klasse entdeckt Kunst im Freien, die berührt und bespielt werden darf.
  • Lieblingsbilder
    Geschichten zu den schönsten Bildern - Interaktiver Rundgang mit Werkstatt
  • Mit Haut und Haar
    Haut in ihrer Farbigkeit beobachten, verzieren und malen.
  • Mountains
    Gebirgslandschaft als Kunstwerk mit Pinsel, Roller und Spachtel
  • Paul Cézannes Landschaftsbilder
    Cézannes unverkennbare Bilder aus der Natur: die Maltechnik der Impressionisten
  • Piraten ahoi!
    Gold, Gewürze und Schmuck: der Piratenschatz als Stillleben
  • Porträts
    Schülerinnen und Schülern betrachten unterschiedliche Porträts und setzen sich in der Werkstatt mit ihren eigenen Darstellungen auseinander.
  • Quick Clip – Subito und frisch geschnitten!
    You click – we clip! Schulklassen erforschen eine multimediale Welt der 80er-Jahre und produzieren vor Ort einen gemeinsamen Ultrakurz-Videoclip.
  • Sammelsurium
    Die Sammlung als Kunstwerk
  • Schau mich an!
    Portraits betrachten, Spiegelbild studieren, Selbsportrait malen.
  • Sonnengelb
    Vincent van Goghs Leben und Werk
  • Stilles Leben
    Objektkompositionen als Kunstwerk
  • Traumlandschaft
    Romantische Landschaftsmalerei: Geschichten hinter den Kunstwerken.
  • Unter vier Augen
    Portraitkunst: Der Ausdruck der Persönlichkeit auf der Leinwand.
  • Verwandlungen – ein Kulturvermittlungsprojekt
    mit Ausstellung in der Villa Flora
  • Verwandlungen im Klassenzimmer
    Unterrichtsunterlagen zum Thema «Verwandlung» im Rahmen des Projektes «Verwandlungen – ein Kulturvermittlungsprojekt mit Ausstellung in der Villa Flora» zur selbständigen Durchführung im Klassenzimmer.
  • Verwandlungen: Was sucht die Palme auf dem Gipfel?
    Ein Workshop im Rahmen des Kulturvermittlungsprojekts «Verwandlungen» mit der Ausstellung in der Villa Flora «Schattenmonster und andere Verwandlungen» vom 7.-14. November 2020
  • Verwandlungen: Wie das Pferd so eckig wurde
    Ein Workshop im Rahmen des Kulturvermittlungsprojekts «Verwandlungen» mit der Ausstellung in der Villa Flora «Schattenmonster und andere Verwandlungen» vom 7.-14. November 2020
  • Vincent van Gogh
    Der Garten in den Bildern von Van Gogh und selbst gemalt.
  • Vom Würfel zum Haus
    Fenster, Türen, Ecken, Dächer: Wann ist ein Haus ein Haus?
  • Was macht der Hund im Museum?
    Tiere haben im Museum nichts verloren. Wir finden sie trotzdem und gestalten eigene Fell -, Feder- oder Schuppentiere.
  • We are completely free!
    Die Kunst des Surrealismus sprengt alle Grenzen der Vernunft und öffnet Türen und Tore für neue Darstellungsweisen und Techniken.
  • Wellen und Wogen
    Sturm auf der See auf Leinwand und Papier
  • WhatsApp
    Miniaturporträts - die Profilbilder aus der Zeit vor der Social Media