Programme

  • Aufbautraining
    Die Manufaktur der Arbeitsintegration Winterthur bietet ein arbeitsmarktnahes Umfeld. Hier bauen Sozialhilfe Beziehende ihre Arbeits- und Leistungsfähigkeit auf und entwickeln berufliche Perspektiven in Vorbereitung auf einen Praxiseinsatz.
  • Basistraining Arbeit
    Im Unterhaltszentrum der Arbeitsintegration Winterthur trainieren anerkannte Flüchtlinge und vorläufig Aufgenommene handwerkliche Basisfertigkeiten. Sie lernen die Anforderung des schweizerischen Arbeitsmarktes kennen, erweitern ihre Sprachkompetenz und bereiten sich auf einen Praxiseinsatz vor.
  • Beschäftigung
    Im Unterhaltszentrum der Arbeitsintegration Winterthur stellen Sozialhilfe Beziehende ihre beruflichen Fähigkeiten unter Beweis und erweitern ihre Fachkenntnisse. Bei Bedarf erhalten die Programmteilnehmenden weitere Unterstützung in Form von Bewerbungscoaching oder Deutschunterricht.
  • Bewerbungscoaching Teillohn
    Im Einzelcoaching steigern Teillohn-Mitarbeitende ihre Bewerbungskompetenzen und erlangen eine höchstmögliche Autonomie bei der Stellensuche.
  • Einzeleinsatzplätze alle Branchen
    Sozialhilfe Beziehende frischen ihre beruflichen Fertigkeiten auf und erarbeiten sich ein aktuelles Arbeitszeugnis. Daneben werden sie durch gezieltes Coaching im Wiedereingliederungs- und Bewerbungsprozess unterstützt.
  • Einzeleinsatzplätze KV, Informatik & Detailhandel
    Während einer vierwöchigen Abklärungs- und Coachingphase schärfen die stellensuchenden Personen ihren Suchbereich und ihr Profil. Danach absolvieren sie einen drei- bis sechsmonatigen Praxiseinsatz in einem externen Betrieb und erhalten ein intensives Bewerbungscoaching.
  • Fachförderung, Bildung & Integration
    Im Unterhaltszentrum der Arbeitsintegration Winterthur trainieren anerkannte Flüchtlinge und vorläufig Aufgenommene handwerkliche Basisfertigkeiten. Sie lernen die Anforderung des schweizerischen Arbeitsmarktes kennen, erweitern ihre Sprachkompetenz und bereiten sich auf eine Stelle im 1. Arbeitsmarkt vor.
  • Integrationsbegleitung Arbeitsmarkt
    Anerkannte Flüchtlinge und vorläufig Aufgenommene im Erwachsenenalter werden mittels gemeinsamer Integrationsplanung, intensiver Begleitung und fachlicher Qualifizierung beim Eintritt in den ersten Arbeitsmarkt unterstützt.
  • Kompass
    Mit standardisierten Abklärungsmethoden überprüfen wir Leistungsfähigkeit, Motivation, Selbst-, Sozial- und Methodenkompetenzen. Anhand dieser Ergebnisse erhalten Sie eine individuelle, differenzierte Situationsanalyse sowie Empfehlungen für die weiteren Integrationsschritte.
  • learn + earn
    Im Rahmen eines sechsmonatigen Praktikums sammeln junge Erwachsene Erfahrungen im erlernten Beruf. Sie knüpfen Kontakte zu Unternehmen und erarbeiten sich eine Referenz. Neben der praktischen Arbeit im Betrieb nimmt die intensive Stellensuche einen wichtigen Platz ein.
  • LernPlus
    Im Lernatelier LernPlus erhalten Jugendliche und junge Erwachsene individuelle schulische Unterstützung im Hinblick auf die Berufsbildung. Das Angebot findet in Kleingruppen mit maximal sieben Personen statt.
  • Passage
    Die Stadt Winterthur verpflichtet arbeitsfähige Sozialhilfebezügerinnen und -bezüger zu einem einmonatigen Arbeitseinsatz. Ziel ist es, die Selbständigkeit der Teilnehmenden zu erhalten, ihre Eigenverantwortung zu fördern und den Bezug von Sozialhilfe möglichst zu vermeiden.
  • Praxis CHECK
    Mit standardisierten Abklärungsmethoden überprüfen wir Leistungsfähigkeit, Motivation, Selbst-, Sozial- und Methodenkompetenzen. Anhand dieser Ergebnisse erhalten Sie eine individuelle, differenzierte Situationsanalyse sowie Empfehlungen für die weiteren Integrationsschritte.
  • Teillohn Velostation
    In den Velostationen «Stellwerk RailCity» und «Gleis 3» am Bahnhof Winterthur trainieren Sozialhilfe Beziehende mit eingeschränkter Leistungsfähigkeit ihre Arbeitsfähigkeit und bereiten sich so auf eine Teillohnstelle in der Wirtschaft vor. Teillohnarbeitsplätze bieten motivierten und selbständigen Personen eine Arbeit ohne vollen Leistungsdruck. Sie verdienen einen Teil ihres Einkommens selbst und sind beruflich sowie sozial integriert.
  • Teillohn Wirtschaft und Verwaltung
    Mit einer Teillohn-Anstellung verdienen Sozialhilfe Beziehende einen Teil ihres Einkommens selber. Sie trainieren ihre Fertigkeiten, sind beruflich uns sozial integriert und bereiten sich auf eine Anstellung im ersten Arbeitsmarkt vor.
  • Trampolin
    Das Jugendprogramm Trampolin ist ein Integrations- und Präventionsprojekt mit Tagesstruktur für Jugendliche und junge Erwachsene zwischen 14 und 25 Jahren. Während maximal 24 Monaten erhalten Jugendliche im Trampolin Unterstützung und Begleitung. In dieser Zeit werden mit ihnen mögliche Wege für den Einstieg in die Arbeits- und Bildungswelt erarbeitet.
  • TransFer
    Im Programm TransFer bereiten sich junge Flüchtlinge und vorläufig Aufgenommene auf eine Berufsbildung vor. Mittels Lerneinsätzen in externen Betrieben lernen sie die Anforderungen des Berufes kennen und sammeln erste Erfahrungen. Daneben bereiten sie sich auf die Berufsfachschule vor und werden bei der Lehrstellensuche unterstützt.
  • Transit
    Im Motivationssemester Transit erhöhen junge Menschen ihre Chancen auf dem Lehrstellenmarkt. Sie erlernen berufsspezifische Grundfertigkeiten in einem der eigenen Betriebe und bereiten sich auf die Berufsfachschule vor. Daneben werden sie bei der Lehrstellensuche unterstützt.
  • Transit Express
    Die Fachpersonen von Transit Express bieten während maximal drei Monaten Unterstützung bei der Suche von (Fortsetzungs-)Lehrstellen. Das Programm richtet sich an Jugendliche und junge Erwachsene nach einem Lehrabbruch und Schulabgänger/innen, die trotz bester Voraussetzungen noch keine Lehrstelle gefunden haben.
  • Transit Praktika
    Im Motivationssemester Transit Praktika erhöhen junge Menschen ihre Chancen auf dem Lehrstellenmarkt. Sie trainieren berufsspezifische Fähigkeiten in einem externen Praktikumsbetrieb und bereiten sich auf die Berufsfachschule vor. Daneben werden sie bei der Lehrstellensuche unterstützt.

Suche in Programme